Brustvergrößerung – Schönheitsideal durch Chirurgie

Die Begriffe „Schönheit“ und „Frau“ werden häufig in einem Atemzug genannt. Nicht umsonst spricht man bei der Weiblichkeit vom „Schönen Geschlecht“. Zwar sollten auch Männer auf ihr Äußeres achten, doch traditionell ist die Palette an Pflege- und Kosmetikprodukten, Kleidung und Düften für Frauen größer. Auch viele Schönheitsoperationen werden für Frauen angeboten.

Die Produkte und Leistungen für die Schönheit der Frau änderten sich im Laufe der letzten Jahrhunderte, so wie sich das Schönheitsideal änderte. Früher waren üppige Körperformen in Mode, heute ist Schlankheit der Grundsatz für die Idealfigur. Schlanke und sportliche Körper laufen auf dem Laufsteg, singen auf Pop-Bühnen und werden in Filmen gezeigt. Allerdings sind weibliche Formen damit unbeliebt. Im Gegenteil: Po und vor allem Busen als sekundäre Geschlechtsmerkmale sind in den Vorstellungen der Traumfigur üppig und gut geformt. Da sich ein sportlicher Körper und große Brüste aber oft widersprechen, lassen viele Frauen eine Brustvergrößerung (Mammaaugmentation) vornehmen.

Bevor sich eine Frau aber einer Schönheitsoperation wie der Mammaaugmentation, der Brustverkleinerung oder der Bruststraffung unterzieht, sollte sie sich klar sein, was dies bedeutet und mit welchen Risiken sie rechnen muss. Ein Exzerpt zu wichtigen Fragen bei einer Brustvergrösserung hält mammaaugmentation.com bereit. Eine gute Vorbereitung vor Schönheitsoperationen ist wichtig!

Eine Brustvergrößerung ist ein Eingriff im Bereich plastische Chirurgie. Die plastische Chirurgie (auch „kosmetische Chirurgie“, „ästhetische Chirurgie“ oder einfach nur „Schönheitschirurgie“ genannt) ist ein Zweig der Medizin, der immer beliebter bei Patienten wird. Es ist inzwischen nicht mehr erstaunlich, wenn eine Frau eine Brustvergrößerung vornehmen lässt. Viele Schauspielerinnen, Sängerinnen  und Models haben sich einer Brustvergrößerung unterzogen.
Neben der Mammaaugmentation gibt es auch andere Brustoperationen: Die Brustverkleinerung wird häufig vorgenommen, wenn ein zu großer Busen Rückenschmerzen verursacht oder hinderlich ist. Die Bruststraffung geht oft mit einer Brustverkleinerung einher oder wird nach Schwangerschaften und Stillzeit vorgenommen. Durch Straffung des Gewebes und Versatz der Brustwarze wird die Brust neu geformt und ihr wird eine neue Festigkeit verliehen.

Advertisements